Rückblick 2022

III. Quartal 2022

Gebäude/ Infrastruktur

Nachdem die Einfahrt zum Museumsbahnhof und die Hallenzufahrt zu Beginn des Jahres neu gestaltet wurde, ging es nun mit der Aufarbeitung der Weichenlaternen und dem Einbau einer Beleuchtung weiter.

Weichenlaterne Weichenlaterne

Erneuerung der Weichenlaternen

Der Vegetationsrückschnitt hat sich durch den trockenen und sehr heißen Sommer in Grenzen gehalten.

Fahrzeuge

Die Radsätze der Deutz A4L514F wurden mit dem vereinseigenen LKW ins Werk Meiningen zur Aufarbeitung und Umspurung transportiert. In der Zwischenzeit wurde der Fahrzeugrahmen weiter gereinigt, begutachtet und mit der ersten Lackierung versehen.

Lok 9 Lok 9

Wagenkasten der Lok 9

Am Wagen 22 (ex WAB B73) sind die Holzarbeiten soweit fertiggestellt wurden, das er in den kalten Monaten wieder zum Einsatz kommen kann. Eine neue Beschriftung konnte schon angebracht werden. Die Rekonstruktion des letzten Teilstücks wird dann nach der Wintersaison in Angriff genommen.

Wagen 22

Der erneuerte Wagen 22

Am Sommerwagen 20 musste ein Teilstück der Außenbeplankung erneuert werden, da sie durch Witterungseinflüsse stark gelitten hat. Auch ein Teil des Sicherheitsgeländers und eine neue Beschriftung wurden montiert.

Sommerwagen 20

Sommerwagen 20

Veranstaltungen

Unsere Fahrten konnten laut Programm wieder planmäßig durchgeführt werden. Auch einige bestellte Charterfahrten gehörten zum Programm.

II. Quartal 2022

Gebäude/ Infrastruktur

Nachdem die Anbindung zur Fahrzeughalle fertiggestellt wurde, waren am anschließenden Streckengleis noch ein einige Korrekturen und Richtarbeiten durchzuführen.

Auch Vegetationsarbeiten wie Grünschnitt und das beseitigen eines umgestürzten Baums standen an.

Am Lokschuppen und der Fahrzeughalle gab es noch ein paar Arbeiten an der Beleuchtungsanlage.

Fahrzeuge

Nach den Gleisbauarbeiten in den ersten drei Monaten des Jahres ging es nun an mehreren Fahrzeugprojekten weiter.

Am ex WAB-Wagen Bt 226, dem Neuzugang aus dem letzten Jahr wurden Kupplungsträger angeschweißt. Diese tragen jetzt die bei uns gängige Trichterkupplung. Nun ist der Wagen auch mit andern Fahrzeugen kuppelbar. Die Planung und Einbau einer mechanischen Türverriegelung ist derzeit in Arbeit. Die elektrischen Türantriebe können aufgrund der nicht vorhandenen Elektroversorgung bei uns nicht genutzt werden.

Wagen 226

Neuzugang Wagen 226

Am ex WAB-Wagen B73 gehen die Holzarbeiten an der Außenwand weiter. Langsam vervollständigt sich das neue Erscheinungsbild des Wagens.

Wagen 22

Wagen 22

Wagen 22

Am Aussichtswagen 21 wird derzeit die neue Holzbeplankung vorbereitet. Durch den ständigen Aufenthalt im Freien ist die Holzverkleidung stark verwittert. In diesem Zug kommt auch ein zusätzliches Geländer auf die Brüstung um die Sicherheit während der Fahrt zu erhöhen.

An der Deutz A4L514F konnten mit Hilfe eines LKW-Ladekrans die Achsen ausgebaut werden. Zuvor mussten die beiden Guss-Gewichte, die sich an den Enden im Rahmen befinden demontiert werden. Nach dem Ausbau war das Getriebe von der Antriebsachse zu trennen. Nun erfolgt die Vermessung der Achsen um ein Angebot für das Umpressen auf 800mm Spurweite und die Profilüberarbeitung in einer Fachwerkstatt einholen zu können. Derzeit wird der Rahmen gereinigt und für die Neulackierung vorbereitet.

Deutz A4L514F

Arbeiten an der Deutz

Deutz A4L514F

Deutz A4L514F

Deutz A4L514F

Deutz A4L514F

Deutz A4L514F

Deutz A4L514F

Deutz A4L514F

Veranstaltungen

Nach längerer Veranstaltungspause konnte wir zu Ostern wieder in einen normalen Besucherbetrieb übergehen. Auch der Osterhase hat sich im Osterwald sehen lassen.

Ostrfahrtag

Der Osterhase bei der Feldbahn im Osterwald

Ostrfahrtag

Ostrfahrtag

Auch zum Mai-Fahrtag gab es viele Interessierte, die sich bei schönsten Wetter die Fahrzeugparaden und das Schaubaggern mit dem Eimerkettenbagger nicht entgehen ließen.

I. Quartal 2022

Gebäude/ Infrastruktur

Seit der Fertigstellung der Fahrzeughalle gab es schon Pläne für einen Umbau der Zufahrt zur Halle und der daneben verlaufenden Gleise. Der bisherige Gleisanschluss war nur provisorisch mit dem kleineren Schienenprofil S 18 hergestellt. Bis auf die Zufahrt des Anbaus wurden diese nun auf S-49 Profil umgebaut. Hierzu nutzten wir die veranstaltungsfreie Zeit von Januar bis Ostern. In dieser kurzen Zeit wurden zwei S49 Weichen in eine andere Lage gebracht und eine zusätzliche Weiche komplett neu aufgebaut. Eine weitere Feldbahnweiche wurde ebenfalls versetzt. Daraufhin mussten die Gleisanschlüsse wieder hergestellt werden. Die umfangreichen Gleisbauarbeiten nahmen fast die gesamten verfügbaren Arbeitskräfte in Anspruch.

Zufahrt zur Fahrzeughalle

Neubau der neuen Zufahrt zur Fahrzeughalle

Zufahrt zur Fahrzeughalle

Zufahrt zur Fahrzeughalle

Zufahrt zur Fahrzeughalle

Fahrzeuge

Der WAB-Güterwagen Ok 605 des Neuzugangs vom November erhielt „talseitig" die bei uns bewährte Trichterkupplung. Die Hakenkupplung wurde demontiert. Die Hakenkupplung auf der anderen Seite bleibt vorerst zum Kuppeln des zweiten Güterwagens erhalten. Dieser wird demnächst auch noch „bergseitig" umgerüstet. So kann diese Einheit als Pärchen gekuppelt und bewegt werden.

Trichterkupplung am WAB-Güterwagen

Trichterkupplung am WAB-Güterwagen

Unser Aussichtswagen - Wagen 21 erhielt einen neuen Fußboden.

Wagen 21

Wagen 21 mit neuem Fußboden

Veranstaltungen

Für das erste Quartal war keine Veranstaltung geplant. Diese Zeit wurde für den Umbau der nördlichen Zufahrt des Museumsbahnhofs genutzt.